Opel OnStar im MobileGeeks Tech-Check

In Genf hatten wir auf dem Automobil-Salon die Chance uns einmal die Funktionen von Opel OnStar anzusehen und diese Funktionen sogar durchzuspielen. Was kann das System, was wird es kosten, was bietet es für Vorteile gegenüber dem E-Call (der bald Pflicht wird) und wie sieht es mit dem Datenschutz aus? All diese Fragen können wir jetzt schon klären, bzw. erklären – habt ihr weitere Fragen, einfach in die Kommentare.

Folgt uns gerne / Follow us around:
Google+: https://plus.google.com/114700611739444580366
Facebook: https://www.facebook.com/AutoFahrberichte
Twitter: https://twitter.com/log42
Blog: http://ausfahrt.tv

Sarah Sauer
http://sarah-sauer.de

Jan Gleitsmann:
http://auto-geil.de
http://fredericken.com
https://instagram.com/log42

Jens Stratmann:
http://rad-ab.com
http://voice-over-cars.com
http://jens-stratmann.de

Comments

Hino Hino says:

Wenn sich für euch die Möglichkeit ergibt,
würde ich mich freuen, wenn ihr den Honda Civic Sport (2015) testen könntet,
am besten noch den in blauer Farbe 🙂

xXMarvBoyXx says:

Ist eine Fernschaltung/Weiterverbindung zu einem Telefonseelsorger möglich, falls es zu einem Unfall gekommen ist und die Person(en) im Fahrzeug bei Bewusstsein sind?
Keiner der OnStar-Mitarbeiter wird eine seelsorgerische Ausbildung haben…

WildesTodesRennen says:

Wie sicher ist das System (remote control bzw. Fernsteuerung), darüber sollte man mal reden.. könnte es z.B. sein das Terroristen das System hacken und alle Bremsen ab 100kmh ausschalten oder einen maximalen Lenkereinschalg über die Servolenkung ausführen? (Oder z.B. das Licht ausschalten Nachts in einer Kurve – auf dieses Teilsystem (Licht) scheint die App ja schon nativ Zugriff zu haben.)

Technik-Tier says:

Was für ein Auto war das in dem ihr das gemacht habt ??
Zafira Tourer , Astra ,Mokka, Insignia … 

würde mich mal interessieren

marci881 says:

Ich finde denn E-Call Notruf gut, gerade weil heutzutage immer mehr Leute lieber Fotos mit dem Handy machen, anstatt zu helfen. Und danke Jens, für denn ausführlichen Tech-Check.

Nevermind92 says:

Ich weiß nicht. Mit gefällt der Corsa E sehr, aber dieses System finde ich irgendwie unnötig…
Gibt es das auch ohne Onstar bzw. lässt sich das deaktivieren? und kann man dann das navi ganz normal nutzen?

Waldemar says:

Danke. Können Sie mir bitte sagen was kostet dann Internet.?

Maxelonien says:

Tolle Innovation, wobei man doch sagen hätte können, dass bmw bereits seit 2009 den concierge Service hat, der im Grunde das selbe kann.
Dieses OnStar system gibt aber doch auch schon seit Jahren in den usa oder irre ich mich?

xFlashT says:

Das mit der App finde ich aber seeehr gefährlich :O

Matthias Röhr says:

Wieder einmal ein tolles Video von euch. Also BMW hat schon länger den Concierge-Service der auch auf das Navi zugreifen kann oder eben Informationen geben kann.

Viel wichtiger als so ein OnStar System wäre bei Opel mal die Teilequalität zu erhöhen. Denn das wäre für mich ein weit wichtigeres Kaufargument als irgendwelche Infotaintment Systeme, die meine Aufmerksamkeit vom Wesentlichen (dem Autofahren) ablenken.

Denn scheinbar wird es doch eh nie genutzt, man sieht doch täglich Leute die am Steuer mit dem Handy in der Hand telefonieren, obwohl sie eine Freisprecheinrichtung besitzen.

Lennard Diegmann says:

Macht ihr nichts über Den neuen R8 / A9 Prolouge etc. die auf der Messe sind?

Patrick Bach says:

Das klingt ja wirklich mal spannend, hut ab opel sollte das zum marktstart genauso gut funktionieren. Würd mich nur interessieren was es kostet wie das mit dem wlan hotspot und dem datenvolumen etc aussieht

Max Mustermann says:

Das OnStar System erinnert mich an die Szene aus Wall-E, mit den ganzen Fettsäcken auf ihren fliegenden Stühlen, die den ganzen Tag nichts mehr tun ausser zu fressen und sich unterhalten zu lassen.

In 10 Jahren gibts dann wahrscheinlich schon einen Kratz-mich-mal-am-Sack-Assistenten, weil die Menschen sogar dafür schon zu dämlich geworden sind.

Erik Wikinger says:

Notruf, Navi-Ziel übertragen, Urlaubscheck ist sehr gut. Im Ausland Roaming ist Klasse (unabhängig vom eigenen Handynetz) ! Jetzt fehlt nur noch der Preis nach der Testphase…
In Barcelona war gerade ein Bericht, ich glaube über die Apple-Watch mit der man Autos öffnen kann, ist diese OnStar App vergleichbar – eben bis auf die Uhr für EUR 399,- die man ja bei OnStar nicht benötigt? Oder

Marco CdV says:

wer sagt, dass BMW,Mercedes oder das schon lange haben,hat keine Ahnung. instant würde von Opel schon 2000/2001 im Opel Omega B angeboten

GreenSnakesGermany says:

Welcher Opel ist das, in welchem das ganze aufgenommen wurde?

Athaxas says:

Ex-Opelfahrer hier. Onstar = Absoluter betrug! Bloss nicht kaufen!!!

Habe mir letztes Jahr einen Opel Zafira Tourer Innovation gekauft.
Zuerst Onstar der Service: In den ersten 6 Monaten meines Probejahres war mit OnStar alles ok, keine Klagen. Nach den 6 Monaten wurde es jedoch nach und nach immer schlimmer: Die OnStar Mitarbeiter waren kaum noch zu verstehen, weil ihr gebrochenes Deutsch schwer zu enträtseln war, oder man hat direkt nur einen Englischsprachigen Mitarbeiter an die Leitung bekommen hat.
Dann OnStar das Angebot: Beim Kauf wurde mir mitgeteilt, dass nach dem Ablauf des Probejahres Kosten in höhe von 99 Euro pro Jahr entstehen würden. Kein Problem, sehr Fairer Preis dachte ich mir. Pustekuchen. Zuerst einmal kann man Die OnStar gebühr ausschließlich per Kreditkarte bezahlen, wovon ich leider keine besitze und mir mit sicherheit nicht extra für OnStar eine anschaffen werde. Dickes Minus. Nachdem ich das ganze mit einer Prepaid-Kreditkarte lösen konnte der nächste Schock: WLan ist im OnStar paket gar nicht mehr enthalten, das kostet jetzt extra… na gut, so langsam komm ich mir schon leicht angeschissen vor, aber das Angebot war ja auch zu Gut um wahr zu sein. Also Account bei Vodafone eingerichtet. Jetzt der Knaller: Kosten für das Internet sollen 10 Euro pro Monat oder pro GB Datenvolumen betragen! WHAT? Mal abgesehen davon, das ich immernoch nur mit Kreditkarte Zahlen kann, habe ich mal ausgerechnet, dass ich für eine Handelsübliche Fahrt von Berlin ins Ruhrgebiet 600 Euro nur für das Datenvolumen abdrücke wenn die beiden Kinder hinten Filme über Amazon sehen. (Was auch der Grund war warum ich das Ding gekauft habe… um die Kids auf langen Fahrten zu beschäftigen) Das heißt ich habe jetzt die Wahl gehabt: entweder 600 Euro pro Fahrt bezahlen (wobei man noch einen Beifahrer braucht, der alle 4 Minuten die Kreditkartennummer erneut eingibt sobald das Datenvolumen verbraucht ist) oder mir ein DVD system einbauen lassen und dann wieder anfangen DVDs zu kaufen.
Gott sei Dank habe ich mich dann für möglichkeit 3 entschieden und die Sache meinem Anwalt übergeben. Der schrieb Opel freundlich an, das sie den Wagen aufgrund eines Erheblichen Mangels entweder nachbessern oder zurücknehmen sollen. Pluspunkt für Opel: Sie haben den Wagen anstandslos zum Originalpreis zurückgenommen, obwohl er 32000 Kilometer auf der Uhr hatte.
Fazit: Wenn ihr euch OnStar besorgt und die Funktionen auch tatsächlich nutzen wollt, stellt euch auf Verständigungsschwierigkeiten mit Mitarbeitern und erhebliche Kosten ein.

Tom Meyer says:

Steht der Preis inzwischen fest? Wenn ich unten in den Kommentaren was von “30-40 € im Monat” lese… Das halte ich für absolut übertrieben. Würde ich NIE ausgeben. M.E. muss Opel hier aufpassen, dass sich der Kunde nicht über den Tisch gezogen fühlt, nach dem Motto “Wenn Sie wollen, dass Ihr Fahrzeug die volle Funktionalität aus der Werbung aufweist, überweisen Sie bitte monatlich 30 € an uns”. Ich glaube bei solchen “Abofallen” sind mittlerweile viele Kunden eher sensibel…

hobbybauer says:

Das ist ja furchtbar. Die totale Entmündigung, so das man das versmartphonte Hirn bald ganz abschalten kann. Ich brauch ein Auto wo ich Öl, Bremsen, Reifen selber wechseln kann mit ordentlich Bodenfreiheit, Allrad und Geländeuntersetzung….Bei solchen Systemen kriegt man ja Angst. Nächster Schritt ist dann, das sie Dirs Auto sperren wenn denen was nicht passt

WazzUppFLO says:

Tolle Technik in guten 11 Minuten zusammengefasst. Viel dank für das Video :

Waldemar says:

Guten Tag
Ich habe eine frage. ich wollte wiesen wie seit das mit Internet aus. Wie viele Gigabit mann darf in ein Monat surfen? wenn meine kinder wollen video bei YouTube schauen oder Kino online kucken das verbrauch viele Datenvolumen. Bei spiel ich selbst verbrauche 15 GB in Monat mit meine Smartphone, Gibst überhaupt grenze bei surfen oder ist Internet unbegrenzt oder ab bestimmte zahl wird gedrosselt`? Danke.

Mr8Zylinder says:

Opel ist wieder im Aufwind… finde ich super…!!!

Janroetgen says:

Der Opel Mitarbeiter hatte ja gesagt, dass das internet für 1 jahr kostenlos ist, wie viel kostet das denn dann nach diesem einem Jahr? Bezahlt man dann nur eine Grundgebühr oder muss man das dann pro mb bezahlen?

Michael L. says:

Habe neulich bei opel.de vorbei geschaut und ich meine da stünde (nach den ersten 12 Monaten) kostet OnStar 99,00€ (ohne WLAN-Hotspot) im Jahr. Meiner Meinung nach guter Preis!

Schmaki HD says:

Kann man das umrüsten lassen ?

Nico 36 says:

Cooles Video

Bad Bonsai says:

peinlich wirds nur, wenn deine Frau mit im Auto sitzt, du den On Star Service rufst und Mario fragt, ob du mit der letzten Bordell Empfehlung zufrieden warst 

AvVideos says:

Woher weiß der Mensch im callcenter welche Sprache man spricht?Wenn man z.b Deutsches Nummernschild hat aber nur italienisch spricht und der im Callcenter kein italienisch kann, wird man dann umgeleitet?

leonkroeger20 says:

Bmw hat es schon länger.Zudem ist es bei bmw besser gemacht

 Write a comment

*

Do you like our videos?
Do you want to see more like that?

Please click below to support us on Facebook!